10 Gründe warum Sie
Ihr Wasser Filtern sollten!

Schadstoffe und Fremdstoffe haben in unserem Trinkwasser nichts zu suchen!

Wasser ist das Lebensmittel Nummer Eins und nicht alles was erlaubt ist, ist für uns auch gesund - auch nicht in noch so geringen Mengen. Sie trinken doch nicht gerne Kupfer, Asbestfasern oder Medikamentenrückstände. Deshalb sollte für Trinkwasser immer gelten: je unnatürliche Inhaltsstoffe, umso besser die Wasserqualität.

 

 

Es ist ein sehr weiter Weg vom Wasserwerk zum Wasserhahn!

Unser Leitungswasser wird im Wasserwerk aufbereitet und nach geltenden Vorschriften kontrolliert, aber es kommt nicht immer in derselben Qualität bei Ihnen zuhause an. Schuld daran sind die oft kilometerlangen und oft veralteten Rohrleitungsnetze und eventuell auch alte Hausleitungen.

 

 

Wenn Sie Ihr Wasser nicht filtern, müssen dies Ihre Nieren erledigen!

Belastetes Wasser behindert die Ausscheidung über  die Nieren. Was Sie nicht ausscheiden können, bleibt als Schlacke und Gift im Bindegewebe(Cellulite), im Zellzwischengewebe und in den Gelenken ( Arthrose/Arthritis). Nach neusten medizinische Erkenntnissen sollte Wasser möglichst rein, schadstofffrei und Mineralarm sein.

 

 

Wir sind für unsere Kinder und deren Ernährung verantwortlich!

Selbstverständlich gibt es geltende Verordnungen über die zulässigen Schadstoffmengen in unserem Trinkwasser. Aber wie werden diese Grenzwerte festgelegt? So ist zum Beispiel für Kleinkinder bei Kupfer ein Grenzwert von 0,1 mg/l. empholen, erlaubt sind nach laut Trinkwasserverordnung 2 mg/l. Auch die neue Trinkwasserverordnung kann immer nur einen Teil der im Wasser möglichen Schadstoffe berücksichtigen.

So gibt es auch anerkannte Stoffe, für die es jedoch keine Grenzwerte gibt, wie z.B. polare Pestizide, Medikamentenrückstände oder Asbest.

 

 

Reines Wasser ist die beste Durstlöscher!

Keine Flüssigkeit ist gegen den Durst besser geeignet als reines Wasser! Denn zuckerhaltige oder alkoholische Getränke sind kalorienhaltig und führen nicht selten zu noch mehr Durstgefühl.

Auch Schwarzer Tee und Kaffee sollten wegen ihrer anregenden Wirkung nicht in den erforderlichen Mengen getrunken werden.

 

Selbst Diätgetränke steigern nachweislich das Hungergefühl!

 

 

Wer reines trinkt, nimmt leichter ab!

Der Genuss von reinem Wasser bei Gewichtsproblemen ist ein gutes Hilfsmittel, denn mit jedem Liter reinem Wasser kann der  Organismus ca. 50 Kilokalorien mehr verbrennen und ganz ohne Gegenleistung. Außerdem transportiert reines Wasser die Schlackenstoffe schneller aus unserem Körper.

 

 

Gefiltertes reines Wasser schmeckt einfach besser!

Kaffee- und Tee-Genießer wissen, mit reinem Wasser kommt der Geschmack von Kaffee und Tee voll zu Geltung.

Bei Ihrem frischen Gemüse bleiben alle Geschmacksstoffe und Vitamine besser erhalten und Nudel oder Reis duften herrlich und schmecken vorzüglich.

 

 

Wasser filtern ist ökologischer als Wasser zu kaufen!

Es bedarf neben Ihrer körperlichen Leistung auch enormer hygienischer Aufwendungen und intensiver Anstrengungen des Abfüllers, ehe Sie Ihren Kasten Mineralwasser bei Ihnen zuhause haben. Wenn Sie Ihr Wasser zuhause selbst filtern, leisten Sie einen großen Beitrag zur Erhaltung der Umwelt: weniger Plastikmüll, weniger Kraftstoff, weniger Wasser zur Reinigung von Mehrwegflaschen.

 

 

Wer Wasser filtert spart Zeit und Geld!

Der menschliche Organismus braucht - je nach Geschlecht, Alter und Gewicht - täglich zwei bis drei Liter Flüssigkeit, am besten in Form von Wasser. Wichtig ist jedoch nicht nur die Menge, sondern vor allem die Wasser-Qualität.

Filtert man dagegen sein Leitungswasser verfügt man immer über reines, frisches und wohlschmeckendes Wasser - viel günstiger, ohne jeglichen Aufwand und so viel man will. Ein Vier-Personen Haushalt mit Trinkwasserfilter kann obendrein über 500, 00 Euro pro Jahr sparen, da man auf Mineralwasser komplett verzichten kann. Mineralwasser-Trinker haben dazu auch noch schwer zu tragen und das mehrmals pro Monat.

 

 

Reines Wasser spart Reinigungsmittel und ist ein perfektes Putzmittel!

Nicht nur, dass in Ihrem Wasserkocher, Kaffeemaschine oder Kaffeeautomaten keine Kalkablagerungen mehr zu finden sind und so der Einsatz von Entkalkungsmittel und scharfen Reinigern der Geschichte angehören, auch das Fensterputzen mit reinem Wasser geht spielend von der Hand und das mit einem glasklaren Ergebnis ohne zusätzliche Reinigungsmittel.